Mesnerin

Lisbeth Dichtinger

Ich stamme aus der Südoststeiermark, wohne aber schon seit einigen Jahren in Wien. Also eine typische Wienerin mit Migrationshintergrund, denn für viele Wiener zählt auch das Gebiet hinter dem Semmering schon zum Ausland. Übrigens bin ich begeisterte Wienerin!

Als „durchschnittlich“ katholisch würde ich mich bezeichnen: zum einen bin ich geschieden, was als weniger katholisch gilt, zum anderen habe ich aber vier Kinder. Man sagt ja, gute Katholiken haben überdurchschnittlich viele Kinder. So gleicht sich das wieder aus.

Beruflich habe ich schon einiges gemacht: Ich bin gelernte Sekretärin, war 18 Jahre Familienmanagerin (früher hätte man Nur-Hausfrau gesagt), Mesnerin und habe dann berufsbegleitend die Ausbildung zur Pastoralassistentin gemacht und in diesem Beruf 11 Jahre gearbeitet, war dann noch Haushälterin und Babysitterin, bevor mir dann als Rückkehr zu meinen kirchlichen Wurzeln die Stelle als Mesnerin in St. Elisabeth „zugefallen“ ist. Eigentlich bin ich ja schon Pensionistin, aber den Ruhestand halte ich noch nicht aus, und so kann ich meine Energien für die Pfarre zur Verfügung stellen.

E-Mail:
Lisbeth.Dichtinger(at)zurFrohenBotschaft.at

%d Bloggern gefällt das: