Beichte

Im Sakrament der Buße können Sie Ihr Leben vor Gott zur Sprache bringen. Es geht darumBeichte, das Negative zu erkennen und es vor Gott zu tragen und hinzulegen. Das geschieht dadurch, dass Sie nicht bloß darüber nachdenken, sondern es tatsächlich vor einem Anderen, dem Priester, aussprechen. Er ist bevollmächtigt, Ihnen das Wort der Vergebung im Namen Gottes zu sagen. Das Sakrament der Buße ist der Beginn eines versöhnten Lebens.

Zeiten für Beichte und Aussprache:

  • Samstag um ca. 19 Uhr (nach der Abendmesse)
  • oder nach Vereinbarung (über das Sekretariat)
%d Bloggern gefällt das: