Kantor/innen

„Cantor“ bedeutet im Lateinischen an sich einfach „Sänger“.

Im liturgischen Gesang der Kirche war damit ursprünglich ein Mitglied der sog. „Schola cantorum“ (= Sängerschule) gemeint, also ein ausgebildeter Sänger, und war mit einer niederen Weihe verbunden.

Später erstreckte sich der Begriff auch allgemein auf einen ausgebildeten Musiker, der in leitender Position an einer Kirche tätig war, also auch auf einen hauptamtlichen Organisten oder Chorleiter.

Davon zu unterscheiden war ursprünglich die Funktion des „Psalmisten“, der den Amtwortpsalm bzw. den Solovers des Graduale auf dem „Gradus“, einer Stufe des Ambo, wo das Evangelium verkündet wurde, vortrug. Diese Funktion war einem Diakon vorbehalten. Erst durch auftretende Probleme in der Frühzeit der Kirche – viele Diakone wurden nur mehr aufgrund der Schönheit ihrer Stimme und nicht mehr aufgrund ihrer sonstigen Eignung ausgesucht – wurde das Amt des Psalmisten von der Diakonweihe gelöst und de facto mit dem Amt eines Kantors verschmolzen.

Die Kantorin/der Kantor übernimmt heute also zwei Funktionen während der Messe: Einerseits dient sie/er der Gemeinde als Vorsänger, andererseits trägt sie/er als „Psalmist“ den Antwortpsalm vor.

In Sankt Elisabeth tragen derzeit vier Kantorinnen regelmäßig zur feierlichen Gestaltung der Liturgie bei und übernehmen als „Psalmisten“ die gesungene Verkündigung zwischen den beiden Lesungen und den Halleluja-Vers vor dem Evangelium: Elisabeth Halbmayr, Inge  Maringer, Nina Sevelda-Platzl und  Michaela Spies. Ein weiterer Kantor, Clemens Moser, ist derzeit in Ausbildung.

Eingeschult wurden sie von dem langjährigen Kantor Christoph Bauer und Daniel Mair, unserem Kirchenmusikchef und Organisten von Sankt Elisabeth, der die Erstellung der Liedpläne, die Koordination der Kantorendienste und die Begleitung der Kantorinnen an der Orgel durchführt.

Jede/r, der sich angesprochen fühlt und als Kantorin oder Kantor in Sankt Elisabeth mitarbeiten möchte, ist herzlich eingeladen, dies einmal auszuprobieren!

Bitte melden Sie sich in diesem Fall in unserem Pfarrsekretariat oder bei unserem Chorleiter und Organisten Daniel Mair (daniel.mair(at)st-elisabeth.at).

Die Kantorinnen würden sich sehr über jede zusätzliche Unterstützung bei der Messgestaltung freuen!

 


%d Bloggern gefällt das: