Archiv der Kategorie: Galerie

Adventkranz-Segnung in St. Elisabeth – „… eine Freude machen!“

Mit einer stimmungsvollen Familienmesse eröffnete die Pfarrgemeinde St. Elisabeth am Sa, 26. 11. 2022, am Vorabend des 1. Adventsonntags, die neue Zeit:

„Immer, wenn ihr jemand eine Freude macht, dann wird im Herzen ein Lichtlein angezündet!“ – so der Kernsatz der Einleitungsgeschichte, die Regina Tischberger (die jeden Sonntag um 9 Uhr die Kinderkirche gestaltet) vortrug.

Daran anknüpfend waren alle eingeladen, als Adventprogramm sich einen Punkt vorzunehmen, „… wo ich jemand anderem echt eine Freude machen kann“. Die Kinder kamen zum Altar, erzählten den dort wartenden Erstkommunions-Team-Mitgliedern ihr jeweiliges Vorhaben und bekamen ihre beim Eingang erhaltene Kerze entzündet, die sie auf den Altar stellten.

Auf diesem Hintergrund wurden die ersten Adventkranzkerzen entzündet („… das mehr werdende Licht soll uns daran erinnern: Advent ist die Zeit zum Freude-Machen“ – so Pfarrer Gerald) und die Kränze gesegnet.

In seiner Predigt ging Pfarrer Gerald darauf ein, dass Advent eigentlich gar nicht so sehr Weihnachtvorbereitung meint, sondern – wie es im Tagesevangelium hießt – bereit werden „im Wissen, das sich mit all meiner Wirklichkeit vor Gott stehen werde: Advent als Zeit, wo wir neu versuchen dürfen, unser Leben sinnvoll zu vertiefen, achtsam zu gestalten und erfüllend zu leben!“

Eucharistie wurde dann festlich gefeiert – im Anschluss ging es bei Adventmarkt der Pfarrgemeinde noch lange weiter…

Fotos: Ute Schellner

„Mach es wie Elisabeth: Sei Duft und Geschmack in der Welt ”: Patroziniumsfest in St. Elisabeth – So, 20. 11. 2022

„In unseren schwierigen Zeiten: Wir können nicht die Welt retten, aber ihr einen neuen Duft und Geschmack geben“, so Pfarrer Gerald in seiner Predigt zum Patrozinium der Pfarrgemeinde St. Elisabeth; „und das ist sogar ganz typisch für die Botschaft Jesu, der seine Kirche nie als Mehrheitsgesellschaft angelegt, sondern als ‚Salz der Erde‘, das allem Würze und Geschmack gibt, oder ‚Sauerteig, der alles durchwirkt‘ gedacht hat.“

Dazu verteilten im Zuge der Predigt Gemeindeausschussmitglieder (das heißt jene, die nicht durch Musik, Kinderkirche, liturgische Dienste oder Agapen-Vorbereitung anders „beschäftigt“ waren) kleine Fruchtzucker-Säckchen, die in der Caritas-Werkstätte Retz gefertigt wurden – sie sollten alle erinnern.

In einem musikalisch unter der Leitung unseres Kirchenmusikers Daniel Mair vom Chor St.. Elisabeth samt Instrumentalisten gestalteten Fest-Hochamt kam die „Krönungsmesse“ von W.A.Mozart wunderbar zum Klingen, die „Kinderkirche“ mit Regina Tischberger war gut besucht, die Messe festlich gestaltet.

Ebenso bunt, wie auch unsre Pfarrgemeinde, war auch die Agape angelegt: Diesmal waren die Gemeinde-Mitglieder eingeladen, vielfältig Essbares mitzunehmen – dementsprechend bunt und köstlich war dann das Buffet, dass gemeinsam genussvoll „vertilgt“ wurde.

„Feste dieserart tun gut“, erzählt Pfarrer Gerald: „Sie lassen unser Miteinander als Pfarrgemeinde so richtig klingen…!“

Fotos: Ute Schellner, Christiane Macal

Meditativer Licht-Weg – So, 13. 11. 2022

„Ist das stimmungsvoll…“ – so der erste Satz eines Besuchers des meditativen Licht-Wegs am Sonntag Abend in der Kirche St. Elisabeth.

Die Kirche nur mit Kerzen bei Impuls-Stationen anhand der Seligpreisungen erleuchtet, mit Taizé-Musik untermalt, ergab eine sehr ruhige, stimmungsvolle Atmosphäre, die zum Verweilen und Inne-halten eingeladen hat.

Auch einige zufällig vorbeikommende Kirchen-Besucher nahmen das Angebot gerne an und begaben sich auf eine Entdeckungsreise rund um die Kirche.

Von manchen Teilnehmern wurde eine Fortsetzung gewünscht – gut möglich, dass vor Weihnachten die Kirche wieder von Kerzen beleuchtet sein wird…

Fotos: Regina R, Bettina D.

Feier der Annahme: Gott schenkt von vorn herein und ohne Vorbedingungen seine Liebe

Abschluss- & Startfest der Erstkommunionskinder in St. Elisabeth: So, 6. 11. 2022

(9 Uhr – Festmesse in St. Elisabeth)

Ein großes Fest: Die Erstkommunionskinder 2021/22 haben ihren gemeinsamen Weg (das Erstkommunionsfest selbst war am 19. 6. 2022) abgeschlossen: Mit einigen Fotos und Erzählungen am Beginn der Messe herein geholt wurde in der Messfeier gemeinsam Dank gesagt. Ein schönes Grüppchen daraus gestaltete im neu gegründeten Kinderchor musikalisch oder als Ministranten den Gottesdienst mit.

Zugleich war es ein Stück „Übergabe an die Nächsten“: Die neuen Erstkommunionskinder 2022/23 waren zum gleichen Festgottesdienst eingeladen: Es war der große Start ihres EK-Weges – so wurden sie schon beim Einzug mit Applaus begrüßt und willkommen geheißen.

Nach gemeinsam gefeiertem Wortgottesdienst („… der Gott des Lebens, der mit uns durch dick und dünn geht – auch über den Tod hinaus“) wurden die „Neuen“ in kleine Gruppen aufteilt: An verschiedenen Altar-Orten wurde dann jedes Kind einzeln durch ein EK-Team-Mitglied (Leiterin Christiane, Pfarrer Gerald, Rafi, Regina, Serge und Vroni) gesegnet (siehe unten) – „dieses ‚Fest der Annahme‘ stand früher am Beginn der Tauf-Vorbereitung für Erwachsene“, erklärt Pfarrer Gerald: „Am Beginn steht die liebevolle Zuwendung Gottes – diese brauche und kann ich mir nicht ‚verdienen‘, sie gilt und ist die Grundlage für all das, was wir die nächsten Monate überlegen und erleben!“ Und mit diesem wichtigen Ritual wurde Gottes Zuwendung nicht besprochen, sondern für die Kinder erlebbar (insbesonders auch, als jeweils im Anschluss auch die Eltern eingeladen waren, ihr eigenes Kind zu segnen).

Den „Neuen“ wurden von den „alten EK-Kindern“ jeweils eine liebevoll gestaltete Kerze als Andenken überreicht – diese wurden von allen zur Gabenbereitung auf den Altar gestellt und dann Eucharistie gefeiert.

Die Festmesse mündete direkt ins Pfarrcafé, wo die Kinder sich noch lange am St. Elisabethplatz vergnügten, während Eltern und Pfarrgemeinde das Pfarrcafé genossen!

Ab sofort sind alle Kinder willkommen, jeden Sonntag um 9 Uhr die „Kinderkirche“ (in der Kapelle) mitzufeiern (Ausnahme: Patroziniumsfest am So, 20. 11. 2022: Da geht’s um 9:30 Uhr los) – und insbesonders an die „Alten EK-Kinder“: Willkommen zu Kinderchor (Kontakt Daniela Lahner) und Ministrieren (Kontakt Sonja Tischberger).

Einzel-Segnung der Kinder – die „Feier der Annahme“

(+ = jeweils ein Kreuzerl auf die div. Stellen)

Stirne: N, (Vorname), Jesus segne (+) Dich!

Augen: Gott segne (+) Deine Augen, damit Du sehen kannst, wie Jesus Dich lieb hat.

Ohren: Gott segne (+) Deine Ohren, Du wirst hören, was Jesus zu Dir sagt! Und Du sollst gut hinhören, wenn jemand zu Dir sagt: Du, XY (Vorname), ich hab‘ Dich lieb!

Mund: Gott segne (+) Deinen Mund, Du wirst davon erzählen, wie lieb Jesus Dich hat! Und er soll Dir helfen viele gute Sachen zu erzählen – und auch lustige Witze, die andere fröhlich machen und zum Lachen bringen.

Hand(flächen): Gott segne (+) Deine Hände, damit Du selbst umarmen, andere streicheln, ihnen helfen und sie ganz fest liebhaben kannst!

Einladung an Eltern: Jetzt segnet Ihr Euer Kind…

„Altes“ EK-Kind entzündet eine Kerze für das „neue“ EK-Kind.

Fotos: Ute Schellner

Tag der Pfarrgemeinde St. Elisabeth – Sa, 3. 9. 2022

Großarbeitstag in der St.-Elisabeth-Kirche

Etwa 20 Engagierte waren mit dabei, als in St. Elisabeth der „Tag der Pfarrgemeinde“ ab 9 Uhr ausgerufen wurde. Es wurde kräftig gewerkt, um unsere Kirche wieder neu erstrahlen zu lassen – und mittags mit einem köstlichen Mittagessen abgeschlossen.

Neben all dem, was materiell geschehen ist – das schönste waren Stimmung und Miteinander: Ein kräftiger Gewinn für die Gemeinschaft unserer Pfarrgemeinde St. Elisabeth – und: unsere Kirche glänzt wieder neu!

Danke an alle Mitwirkenden – und speziell an Lisbeth Dichtinger und Regina Tischberger für die Organisation!

Fotos: Ute Schellner

Erstkommunion in St. Elisabeth – So, 19. 6. 2022, 9 Uhr

Nach einem Jahr der intensiven Vorbereitung durften wir heute 29 Kinder zur Erstkommunion begleiten, und sie und ihre Familien noch ein Stück mehr in unserer Gemeinschaft willkommen heißen. 

Mit wunderschöner, musikalischer Begleitung haben wir einen sehr berührenden Gottesdienst gefeiert. Wir haben uns damit beschäftigt, was Jesus für uns ist und die Gedanken in einem Puzzle einer großen Hostie festgehalten. Bei strahlendem Sonnenschein sind wir einander in einer großen Agape fröhlich vor dem Pfarrsaal begegnet. 

In der Kirche wird es immer farbenfroher, und wer nicht mitfeiern konnte, ist gerne eingeladen unser Puzzle zu „besuchen“ und ein bisschen nachzuspüren. Auch die vielen Helferlein, die im Stillen uns heute so große Unterstützung geleistet haben, möchte ich vor den Vorhang holen. DANKE! Besonders möchte mich an dieser Stelle für mein sehr engagiertes Erstkommunionsteam bedanken, dass mit viel Herz und weiten Armen die Kinder aufgenommen hat.

Text: Christiane Macal

Fotos: Ute Schellner

Firmung in St. Elisabeth: Sa, 11. 6. 2022

20 junge Christinnen und Christen haben erneut ihr JA zu einem Leben mit Gott gesagt. Mehr als 6 Monate waren wir gemeinsam in der Firmvorbereitung unterwegs.

Es war eine stimmungsvolle und berührende Feier. Unser Firmspender Markus Muth hat den Neugefirmten Mut zugesprochen trotz oder gerade wegen der vielfältigen Krisen und einer ungewissen Zukunft einen weiten Blick zu bewahren und ein Leben mit Gott zu wagen.

Abschluss unserer Feier war eine gemütliche Agape bei schönem Wetter am Kirchenplatz.